de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


Verletzt Finasterid? Nebenwirkungen und Pflege

Finasterid ist ein verschriebenes Medikament, das als orale Tablette erhältlich ist. Eine Marke dieses Arzneimittels (Proscar) wird verwendet, um Symptome der vergrößerten Prostata zu behandeln, die auch als benigne Prostatahyperplasie (BPH) bekannt ist. Eine andere Marke dieses Medikaments (Propecia) wird verwendet, um Haarausfall bei Männern zu behandeln.

Finasterid wirkt, indem es die Menge des Hormons Dihydrotestosteron (DHT) im Körper verringert. Ein solches Hormon ist normalerweise an Prostatawachstum beteiligt, also ist es ein Medikament, das bei der Behandlung von BPH verwendet werden kann.

Was den Haarausfall betrifft, führt die Abnahme von DHT zu einem erhöhten Haarwachstum und verringert den Haarverlust im Kopf. Die Verwendung dieses Medikaments beeinflusst nicht das Wachstum von Haaren in anderen Teilen des Körpers, aber die Frage, die bleibt, ist: Tut Finasterid weh? Wir diskutieren die möglichen Nebenwirkungen des Stoffes und zeigen, ob es sicher ist oder nicht.

Finasterid

Finasterid ist die generische Form für das Medikament namens Propecia, verwendet für das Haarwachstum bei Männern, die die häufigste Verwendung der Substanz ist. Es kann für die Behandlung von männlichem Haarausfall oder androgenetischer Alopezie bei erwachsenen Männern verwendet werden.

Wie bereits erwähnt, wirkt dieses Medikament in Fällen von Kahlheit, indem es die Menge eines natürlichen Körperhormons (DHT) verringert. Durch die Verringerung der Menge an DHT, gibt es einen erhöhten Haarwuchs bei langsameren Haarausfall.

Nebenwirkungen - Wann funktioniert Finasteride?

Es gibt mehrere Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Substanz, entweder für BPH oder für Haarausfall. Die häufigsten Nebenwirkungen, die bei der Anwendung von Finasterid auftreten, sind:

  • Vermindertes sexuelles Verlangen;
  • Probleme beim Erhalten oder Beibehalten einer Erektion;
  • Ejakulationsstörung;
  • Verminderte Menge an Sperma beim Sex freigesetzt;
  • Erhöhte Brustgröße und Empfindlichkeit;
  • Ausschlag.

Wenn diese Wirkungen mild sind, können sie innerhalb weniger Tage oder Wochen verschwinden. Wenn sie schwerer sind oder nicht verschwinden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Die schwerwiegenderen Nebenwirkungen des Medikaments stellen in Frage, ob seine Verwendung tatsächlich förderlich ist oder ob Finasterid schädlich ist. Unter ihnen ist es möglich, auftreten:

  • Schwellung der Lippen, Zunge, Rachen oder Gesicht
  • Symptome der Depression;
  • Schmerzen in der Brust;
  • Nippelausfluss bei Männern;
  • Schmerzen in den Hoden;
  • Schwerer Schwindel;
  • Unfähigkeit zu urinieren;
  • Atembeschwerden ..

Einige berichten von Benommenheit, aber Studien zeigen, dass dies keine Reaktion von Finasterid ist.

Darüber hinaus können schwere Nebenwirkungen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von hochgradigem Prostatakrebs und ein erhöhtes Risiko für männlichen Brustkrebs einschließen.

Dosierung

Die möglichen Dosierungen und Formen der Verabreichung hängen von der Form und Häufigkeit ab, mit der die Substanz eingenommen wird, und hängen auch von Aspekten ab wie:

  • Alter;
  • Zu behandelnde Bedingung;
  • Schweregrad der Bedingung;
  • Andere medizinische Bedingungen;
  • Reaktion auf die erste Dosis.

Die empfohlene Dosis beträgt einmal täglich 1 mg (Propecia) Tablette. Im Allgemeinen sollten Patienten 1 mg Finasterid täglich für drei oder mehr Monate einnehmen, bevor irgendwelche Vorteile der Kapillarbehandlung beobachtet werden.

Wenn nach 12 Monaten keine Besserung des Haarausfalls festgestellt wird, werden zusätzliche Finasteridbehandlungen wahrscheinlich nicht helfen und es wird empfohlen, die Anwendung des Arzneimittels zu beenden.

Für die Behandlung von BPH wird die tägliche Dosis von bis zu 5 mg pro Tag empfohlen, abhängig von der Schwere der Erkrankung für eine von einem Arzt festgelegte Zeit.

Was tun, wenn Sie eine Dosis vergessen haben?

Wenn Sie die Einnahme vergessen haben, nehmen Sie keine zusätzliche Tablette ein. Nimm einfach die nächste Pille wie immer.

Arzneimittelwechselwirkungen

Medikamente wie Carbamazepin, Rifampicin und Johanniskraut können die Blutspiegel von Finasterid reduzieren und so den Leberabbau beschleunigen. Bereits Medikamente wie Itraconazol, Erythromycin und ähnliche Medikamente erhöhen die Blutspiegel von Finasterid. Achten Sie daher auf die Dosis, die Sie einnehmen, und auf die Arzneimittel, die Sie möglicherweise einnehmen, bevor Sie mit der Einnahme von Finasterid beginnen.

Neben Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln können allergische Reaktionen auf das Produkt auftreten. Schwere Nebenwirkungen können sich durch einige der früher gezeigten Nebenwirkungen manifestieren, wie Hautausschläge, Juckreiz und Schwellungen in einigen Körperbereichen, Schwindel und Atembeschwerden. Im Falle einer dieser Reaktionen sollte die Verwendung sofort gestoppt werden.

Daher ist es sehr wichtig, jede Art von Medizin, Kräutern oder Vitaminen, die Sie einnehmen, einem Arzt mitzuteilen, bevor Sie Finasterid einnehmen. Beginnen, stoppen oder ändern Sie niemals die Dosis der Verabreichung, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren.

Pflege und Tipps

Informieren Sie sich vor der Einnahme von Finasterid über andere Bestandteile der Zusammensetzung und informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie allergisch auf einen dieser Stoffe reagieren oder wenn Sie andere Allergien haben.

Denken Sie daran, dass Finasterid inaktive Bestandteile in seiner Zusammensetzung enthalten kann, die allergische Reaktionen oder andere Probleme verursachen können. Erzählen Sie auch über Ihre Krankengeschichte, insbesondere über Fälle von: Lebererkrankungen, Prostatakrebs, Infektionen und Harnwegbeschwerden.

Finasterid wird in der Leber verarbeitet. Wenn Sie eine Lebererkrankung haben, kann Ihr Körper diese Droge langsamer verarbeiten. Dies kann eine Ansammlung der Substanz im Körper verursachen, was das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen kann. Im Falle einer Lebererkrankung kann Ihr Arzt die Dosis von Finasterid reduzieren.

Finasterid ist nicht zur Prävention von Prostatakrebs zugelassen, und es gibt Hinweise darauf, dass es das Risiko für die Entwicklung einer sehr schweren Form von Prostatakrebs sogar leicht erhöhen kann. Wenn Sie an Prostatakrebs erkrankt sind oder hatten, kann Finasterid schaden und Ihren Zustand verschlechtern.

Frauen und Kinder sollten dieses Medikament niemals verwenden, da das Baby geschädigt werden kann. Finasterid verhindert die Umwandlung von Testosteron in DHT, ein Hormon, das für die Entwicklung von männlichen Genitalorganen notwendig ist, das den männlichen Fötus einem großen Risiko aussetzen kann.

Es ist nicht bekannt, ob Finasterid von der Muttermilch ausgeschieden wird, aber stillende Frauen sollten das Produkt vorsichtshalber nicht verwenden. Es sollte unter keinen Umständen während der Schwangerschaft angewendet werden, da es irreversible Schäden am Fötus verursacht.

Es ist auch erwähnenswert, dass das Medikament auch durch die Haut absorbiert werden kann, und daher, wenn der Tablettenüberzug gebrochen oder die Tablette zerkleinert wurde, sollte es niemals von einer schwangeren Frau gehandhabt werden oder plant, schwanger zu werden.

Wenn Finasterid auch mit den beschriebenen möglichen Nebenwirkungen angewendet wird, sind 1 mg Tabletten für das Kapillarwachstum und 5 mg für BPH auf dem Markt erhältlich und sollten bei Raumtemperatur gelagert werden.

Wie kann man wissen, ob das Medikament wirkt?

Wenn Sie Finasterid gegen BPH einnehmen, bemerken Sie möglicherweise einen verringerten Harndrang und einen besseren Urinfluss. Die Droge sollte auch das Gefühl verringern, dass Ihre Blase nicht vollständig geleert wird, nachdem Sie urinieren.

Wenn Sie es jedoch einnehmen, um Haarausfall zu verhindern, werden Sie möglicherweise weniger Haarausfall und mehr Haarwachstum auf Ihrem Kopf bemerken. Denken Sie daran, dass Finasterid eine langfristige medikamentöse Behandlung ist und einige Wochen oder Monate dauern kann, bis diese Veränderungen bemerkt werden.

Zusammenfassend ist Finasterid schlecht oder nicht?

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung des Arzneimittels sind keine einfachen Wirkungen. Man muss überlegen, ob es sich nur lohnt, die Medizin zu riskieren. Wenn möglich, nicht verwenden. Sprechen Sie immer mit Ihrem Arzt über die Vorteile und Risiken jeder Art von Behandlung.

Zusätzliche Referenzen:


Essen Tipps, die das Haar stärken

Essen Tipps, die das Haar stärken

Unsere Nahrung beeinträchtigt unseren Körper. Die alte Maxime "Wir sind was wir essen" ist die wahrste Wahrheit. Dieser Faktor könnte unsere Gesundheit als Ganzes gefährden, natürlich auch unsere Haare. Wenn sie hässlich, undurchsichtig und leblos aussehen, sollten wir nicht vergessen, dass es Nahrungsmittel gibt, die das Haar stärken und viel helfen können. Aus wa

(Haarpflege)

Keratin Hair - Vorteile, Verwendung und Tipps

Keratin Hair - Vorteile, Verwendung und Tipps

Haarbehandlungen zielen darauf ab, die Verschmutzungsdrähte, äußere Aggressionen und aggressivere chemische Behandlungen zu schützen und zu behandeln. Mit der zunehmenden Menge an Behandlungen und Produkten, die auf dem Markt verfügbar sind, ist es jedoch wichtig, dass Sie ausreichende Kenntnisse über die Auswahl der richtigen Produkte für die Art des vorhandenen Schadens haben. Kerat

(Haarpflege)