de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


7 Vorteile von Roggenmehl - Wie man macht, wie man verwendet und Rezepte

Roggen gehört zu den am meisten konsumierten Getreidearten der Welt und wird auch für die Herstellung von Bier, Wodka und Whiskey verwendet. Roggenmehl ist nahrhafter als Weizenmehl und eine gute Quelle für Ballaststoffe, Proteine, Vitamine und Mineralien. Eigenschaften, die es zu einer guten Wahl für Diäten machen.

Die Vorteile von Roggenmehl liegen darin begründet, dass es eine höhere Sättigungskraft als Weizenmehl bietet, da in seiner Zusammensetzung komplexe Kohlenhydrate, Fasern und Proteine ​​enthalten sind, die die Verdauung verlangsamen und den Hunger länger aufhalten.

Dann erfahren Sie, was die wichtigsten Vorteile von Roggenmehl sind, und überprüfen Sie das Rezept für nahrhaftes Mehl.

Was dient Roggenmehl

Roggenmehl dient als viel nahrhaftere Option für Weizenmehl, das ernährungsphysiologisch arm ist und oben fast keine Ballaststoffe enthält. Roggenmehl enthält auch weniger Gluten, was es zu einem guten Essen für jeden macht, der versucht, die Menge an entzündlichem Protein in der Nahrung zu reduzieren.

Vorteile von Roggenmehl

Hier sind die wichtigsten Eigenschaften und Vorteile von Roggenmehl:

1. Hat einen glykämischen Index unter dem von Weizen

Wir vergleichen das Roggenmehl mit dem weißen Weizenmehl, weil dies genau die Art von Mehl ist, die am meisten in der Welt verwendet wird. Der glykämische Index von Roggenmehl ist niedriger als der von Weizen, was bedeutet, dass Roggenmehl nicht die gleichen Blutzuckerschwankungen verursacht.

In der Praxis bedeutet dies, dass der Verzehr eines aus Roggenmehl hergestellten Futters den ganzen Tag über gesättigt bleibt und die Umwandlung überschüssiger Energie in Bauchfett verhindert.

Das liegt daran, dass Roggenmehl keine Glukosespitzen verursacht, ein Zustand, in dem der Blutzucker drastisch sinkt und der Insulinspiegel ansteigt. In dieser Situation werden Sie am Ende gut früher als Sie sollten ein Zeichen, um wieder zu essen. Und Insulin verlangsamt den Stoffwechsel und stimuliert die Fettreserven - das Gegenteil von dem, was Sie wollen.

2. Es ist eine Quelle von Tryptophan

Tryptophan ist eine Aminosäure, die im Körper hergestellt oder aus der Nahrung gewonnen werden kann und deren Hauptfunktion die Produktion von Serotonin ist, einer Art von Neurotransmitter, die mit dem Wohlbefinden in Verbindung gebracht wird.

Angemessene Mengen von Serotonin erhöhen das Gefühl der Freude und behindern den Beginn der Depression, sowie Stress abzubauen und das Verlangen nach Süßigkeiten zu verringern. Deshalb sendet unser Gehirn, wenn wir uns ein wenig "niedergeschlagen" fühlen, ein Signal, süße und raffinierte Kohlenhydrate zu konsumieren.

Da Roggenmehl eine natürliche Quelle von Tryptophan ist, sind einige Vorteile von Roggenmehl, um die Gewichtskontrolle zu unterstützen, den Drang zu verringern, Süßigkeiten und andere Nahrungsmittel zu essen, die reich an raffinierten Kohlenhydraten sind.

3. Enthält weniger Gluten als Weizenmehl

Roggenmehl ist nicht glutenfrei, enthält aber weit weniger Gluten als Weizenmehl. Aus diesem Grund ist Brot aus Roggenmehl in der Regel dicker und wächst weniger, weil Gluten für die Beschädigung des durch die Fermentation von Zucker erzeugten Kohlendioxids verantwortlich ist.

Je mehr Kohlendioxid eingeschlossen ist, desto größer ist die Massenexpansion und desto kuscheliger ist das resultierende Brot. Für die, die Gluten in der Diät benötigen oder einfach wählen, ist Roggenbrot eine Wahl, obgleich weniger kuschelig.

4. verlängert die Sättigung

Roggenmehl enthält komplexe Kohlenhydrate, die eine langsamere Verdauung haben und länger Sättigung aufrechterhalten. Diese Vorteile von Roggenmehl sind auch auf das Vorhandensein von Fasern und Proteinen zurückzuführen, die ebenfalls helfen, den Hunger abzuwehren und bei der langfristigen Gewichtskontrolle helfen können.

Laut einer Studie, die im Nutrition Journal veröffentlicht wurde, wurden Teilnehmer, die Weizen gegessen hatten, am frühen Nachmittag hungrig, während diejenigen, die Brot aus Roggenmehl aßen, nach dem Mittagessen viele Stunden lang zufrieden waren.

5. Es ist nahrhaft

Zusätzlich zu Eiweiß und Ballaststoffen ist Roggenmehl eine Quelle für eine Reihe anderer Nährstoffe, darunter Vitamine des B-Komplexes und wichtige Mineralstoffe wie Magnesium (100 Gramm liefern 62% des täglichen Nährstoffbedarfs), Kalium (21%) %) und Zink (37%).

Während Mineralien in den verschiedensten Stoffwechselprozessen wirken, die zur Bildung von Muskelmasse führen und einer Gewichtszunahme vorbeugen, hilft Vitamin B6 dem Körper bei der Herstellung von Serotonin, einer Substanz, die für Wohlbefinden sorgt und mit einer gesteigerten Appetitkontrolle einhergehen kann.

6. Liefert Energie nach und nach

Diejenigen, die regelmäßig trainieren, wissen, wie wichtig es ist, Energie vom Anfang bis zum Ende der Aktivität zu haben. Diejenigen, die zum Beispiel laufen, können während des Trainings nicht genug Energie haben.

Komplexe Kohlenhydrate sorgen für die Vorteile von Roggenmehl als langsamere und allmähliche Freisetzung von Energie in den Körper, so dass es keinen Mangel an Treibstoff in der Mitte des Trainings (die mit dem Verbrauch von schnell verdaulichen Kohlenhydraten, die in einem absorbiert werden können auftreten können) sehr schnell und Zucker auf einmal in den Blutkreislauf freisetzen).

7. Enthält 8-mal mehr Ballaststoffe als Weizenmehl

Dies ist sicherlich einer der wichtigsten Vorteile von Roggenmehl: während Weißweizenmehl nur 3 Gramm Ballaststoffe pro Portion von 100 Gramm (entspricht 2/3 Tasse) enthält, enthält Roggenmehl etwa 24 Gramm des Nährstoffs in der gleiche Portion.

Dies gewährleistet nicht nur eine Sättigungsleistung, die größer ist als Roggenmehl, sondern auch einen niedrigeren glykämischen Index, da die Fasern die Freisetzung von Glukose in den Kreislauf verzögern.

Wie man Roggenmehl herstellt

Das Rezept für Roggenmehl darunter ergibt 500 Gramm - wenn Sie mehr oder weniger bevorzugen, ändern Sie einfach die Menge der Roggenkörner im Prozessor.

Zutaten:

  • 500 Gramm Roggen auf Getreide.

Vorbereitung:

  1. Setzen Sie den Roggen langsam in den Prozessor oder Mixer;
  2. Lass es schlagen, bis es zu Mehl wird;
  3. Wenn Sie ein wirklich feines Mehl bevorzugen, geben Sie das Pulver durch das Sieb (ein Verfahren, das den Verlust eines Teils der Roggenmehlfasern verursachen kann);
  4. Mehl in einem geschlossenen Behälter und vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Wie zu verwenden

Sie können Roggenmehl auf die gleiche Weise verwenden wie Weizenmehl - um Brot, Pfannkuchen, Kuchen, Pasteten, Pizzateig und Brühen und Suppen zu verdicken.

Für diejenigen, die noch nie Roggenmehl verwendet haben, besteht die Spitze darin, 1/3 des Weizenmehls durch Roggenmehl zu ersetzen.

Rezepte mit Roggenmehl

Wie wir gesehen haben, enthält Roggen weniger Gluten als Weizen, weshalb Roggenmehlrezepte in der Regel dicht und feucht werden. Wenn Sie weiches Brot bevorzugen, erhöhen Sie die Menge an Weizenmehl und verringern Sie die Menge an Roggenmehl im Rezept.

- Leichtes Brot mit Roggenmehl

Zutaten

  • 300 g Roggenmehl;
  • 100 g weißes Weizenmehl;
  • ½ Teelöffel Salz;
  • 1 Teelöffel brauner Zucker;
  • 7 g Instant-Trockenhefe;
  • 2 Teelöffel Kümmel - wenn nicht, verwenden Sie Chia oder andere Samen Ihrer Wahl.
  • 2 Esslöffel natives Olivenöl extra;
  • 200 ml warmes Wasser.

Vorbereitung:

  1. Mischen Sie Roggenmehl, Weizenmehl, Salz, Zucker in einer Rührschüssel. Mischen Sie gut und fügen Sie Kümmels Samen und Hefe hinzu. Reservieren;
  2. Mischen Sie das warme Wasser mit dem Olivenöl und fügen Sie die reservierten Zutaten hinzu.
  3. Gut mischen (zuerst mit einem Löffel und dann mit den Händen), bis ein klebriger Teig entsteht;
  4. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und ca. 10 Minuten backen;
  5. Den Teig in Brotform formen und in eine gefettete Form geben. Bedecken Sie und lassen Sie für 1 Stunde an einem warmen Ort stehen;
  6. Entdecken Sie die Form und backen Sie im vorgeheizten Ofen bei 200 ° C;
  7. Backen Sie für 40-45 Minuten oder bis leicht golden;
  8. Wenn Sie einen Laib mit der weichsten Kruste bevorzugen, lassen Sie ihn nach dem Verlassen des Ofens abkühlen und legen Sie ihn in eine Plastiktüte. Lass es für ein paar Stunden.

- Karottenkuchen mit Roggenmehl

Zutaten:

  • 2 Eier;
  • 2 Esslöffel Leinsamen (Samen oder Mehl);
  • 2 Tassen Roggenmehl;
  • 3 Kokosnussölsuppen;
  • 2 EL Backpulver Dessert für Kuchen;
  • 1 Tasse brauner Zucker;
  • 1 Glas Wasser;
  • 1 große gehackte Karotte.

Herstellungsverfahren

  1. Schlagen Sie die Karotte und Wasser in den Mixer. Den Rest der Zutaten, abzüglich der Hefe, zugeben und erneut schlagen;
  2. Fügen Sie die Hefe hinzu und schlagen Sie schnell;
  3. Den Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten mittleren Ofen leicht backen;
  4. Backen Sie für 40 Minuten oder bis der Kuchen innen trocken ist - machen Sie den Zahnstocher-Test.

- Integraler Biskuit mit Roggenmehl

Zutaten:

  • 1 Tasse Roggenmehl;
  • 1 und 1/2 Teelöffel warmes Wasser;
  • 2 Esslöffel Backpulver;
  • 1 Ei;
  • 1/3 Tasse Olivenöl;
  • 1 Teelöffel Salz;
  • 4 Esslöffel brauner Zucker;
  • 2 Tassen Vollkornmehl;
  • 1 Tasse Haferflocken;
  • 1/2 Tassen Weizenkleie-Tee;
  • 1/2 Tasse weißes Weizenmehl;
  • 100 g gehackte Walnüsse oder Walnüsse.

Vorbereitung:

  1. Alle trockenen Zutaten mischen und gut vermischen. Reservieren;
  2. In einem anderen Behälter die feuchten Zutaten mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Mische alles zusammen;
  3. Den Teig abdecken und 30-40 Minuten im Ofen ruhen lassen.
  4. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und mit einer Rolle öffnen;
  5. Die Kekse mit einer Folie schneiden und auf ein Backblech legen;
  6. Backen Sie für ungefähr 20 Minuten bei mittlerer Hitze - oder bis die Kekse golden sind.

Zusätzliche Referenzen:


Ist Baroa Kartoffelfett oder Gewicht zu verlieren?

Ist Baroa Kartoffelfett oder Gewicht zu verlieren?

Die Mythen rund um Kohlenhydrate lassen uns nur noch von den Genüssen einiger Gemüsesorten weg. Kartoffeln sind eines der Lebensmittel, die als Schurken von Diäten gelten, aber ihre Beiträge sind wichtig für eine gute Gesundheit. Mit dem Wachstum der Süßkartoffel-Adoption in Diäten haben Zweifel unter den Hauptunterschieden zwischen Kartoffelsorten zugenommen, und Süßkartoffeln werden häufig gezeigt, um anderen überlegen zu sein. Mit Blick

(Nahrung für Diät)

Wie man Auberginen-Tee macht - Rezept, Nutzen und Spitzen

Wie man Auberginen-Tee macht - Rezept, Nutzen und Spitzen

Vielleicht sind Sie bereits daran gewöhnt, Auberginen zu essen, aber auch geschmort, in der Lasagne, geröstet, gefüllt und in anderen Versionen, aber Sie wussten, dass der Verzehr in Form von Tee noch gesünder sein kann und Ihnen gesundheitliche Vorteile und eine gute Form bringt brauchen? Aubergine wird ständig konsumiert, wenn das Ziel ist, Gewicht zu verlieren, und es kann wirklich helfen, indem man das Sättigungsgefühl erhöht und die Funktion des Darms verbessert, die die Beseitigung von Giftstoffen begünstigt. Wenn Si

(Nahrung für Diät)