de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


Vitamin C induziert Todeszellen, die Arten von Leukämie verursachen

Vitamin-C-Injektionen können helfen, Blutkrebs zu bekämpfen, der verschiedene Arten von Leukämie enthält. Experimente, die an Mäusen durchgeführt wurden, legen nahe, dass der Nährstoff die Entwicklung von Stammzellen in reifen Blutzellen induziert, die schließlich absterben.

Einige Arten von Blutkrebs, einschließlich akuter und chronischer Leukämie, umfassen üblicherweise Mutationen, die ein Gen namens tet Methylcytosindioxygenase oder TET2 betreffen. Dieses Gen hilft normalerweise, eine Art von Stammzellen richtig zu entwickeln, so dass sie weiße Blutkörperchen produzieren und dann sterben. Aber wenn die TET2-Mutation auftritt, können sich diese Zellen unkontrolliert teilen und vermehren, was zu Krebs führt. Mutationen, die zu einer Funktionsschwäche von TET2 führen, finden sich bei 10% der Patienten mit akuter myeloischer Leukämie, 30% der Fälle des myelodysplastischen Syndroms und 50% der chronischen myeloischen Leukämien.

- Wir sind begeistert von der Aussicht, dass hochdosiertes Vitamin C eine sichere Behandlung von Blutkrankheiten sein könnte, die durch TET2-Mangel verursacht werden, höchstwahrscheinlich in Kombination mit anderen Therapien - sagte der Autor der Studie, der am Donnerstag in der Zeitschrift veröffentlicht wurde "Zelle", Benjamin Neel von der New York University.

In der Studie schufen Luisa Cimmino und Benjamin Neel mit ihren Kollegen genetisch veränderte Mäuse, in denen das TET2-Gen aktiviert und deaktiviert werden konnte. Sie fanden heraus, dass eine 50% ige Verringerung der TET2-Aktivität ausreichen könnte, um Krebs zu induzieren.

Dann wandte sich das Team an Vitamin C und wusste, dass der Nährstoff dafür bekannt ist, dass er embryonale Stammzellen beeinflusst, die TET2 aktivieren und die Zellreplikation unter Kontrolle halten können.

Das Team injizierte Mäusen 24 Tage lang jeden Tag eine niedrige TET2-Aktivität in sehr hohe Dosen von Vitamin C und stellte fest, dass das Fortschreiten der Leukämie verzögert war. Der Mangel an Genaktivität wurde umgekehrt, was dazu führte, dass die Stammzellen zu Blutzellen reifen und dem normalen Verlauf bis zum endgültigen Zelltod folgen.

Am Ende der 24-Wochen-Periode hatte eine Kontrollgruppe, die keine Injektionen erhielt, eine dreimal höhere Menge an weißen Blutkörperchen - ein Zeichen von Prä-Leukämie.

Als das Team menschliche Leukämiezellen einem Krebsmedikament aussetzte, wurde festgestellt, dass sie bessere Ergebnisse erzielt hatten, wenn sie mit Vitamin C assoziiert wurden.

- Interessanterweise fanden wir heraus, dass die Behandlung mit Vitamin C eine Wirkung auf leukämische Stammzellen hatte - kommentierte Luisa Cimmino, Co-Autorin der Studie. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Vitamin C mit einem anderen Medikament zu kombinieren, von dem bekannt ist, dass es den Krebszellen durch den DNA-Reparaturblock, der bereits für die Behandlung bestimmter Patienten mit Eierstockkrebs zugelassen ist, den Tod verschafft.

Orangen sind nicht genug

Neel hofft, dass hohe Dosen von Vitamin C schließlich in Krebstherapien aufgenommen werden. Menschen mit akuter myeloischer Leukämie sind in der Regel in fortgeschrittenem Alter und können unter Chemotherapie fatale Folgen haben und sich keiner Behandlung widersetzen. Vitamin C in Kombination mit Krebsmedikamenten kann einen alternativen und weniger invasiven Ansatz bieten.

Aber die Einnahme großer Mengen von Vitamin C wird Sie wahrscheinlich nicht davon abhalten, an Krebs zu erkranken, sagt Neel. Die Mäuse erhielten bei jeder Injektion 100 Milligramm Vitamin C, was etwa zwei Orangen entspricht. Es stellt sich heraus, dass eine normale Person etwa 3000 Mal mehr wiegt als eine Maus. Und da der Körper aufhört, Vitamin C nach 500 Milligramm zu absorbieren, erfordert jede mögliche Therapie eine intravenöse Injektion.

"Sie können die für die Wirkung dieser Studie notwendigen Mengen nicht erreichen, indem Sie nur Orangen essen", erklärte Neel.


Ist Gerovital Phytus Verdünner?  Was es dient, Vorteile und wie es funktioniert

Ist Gerovital Phytus Verdünner? Was es dient, Vorteile und wie es funktioniert

Es gibt mehrere Mineral Multivitamine auf dem Markt und einer von ihnen ist Gerovital Phytus. Aber selbst wenn Sie den Namen Droge kennen, würden Sie wissen, wofür das Mittel steht, was seine Vorteile sind und wie es funktioniert? Und kann man sagen, dass Gerovital Phytus dünn ist? Lesen Sie weiter, um all diese Fragen zu beantworten. F

(Ergänzungen)

Wissenschaftler entdecken Elixier der Jugend an Mäusen und initiieren Tests an Menschen

Wissenschaftler entdecken Elixier der Jugend an Mäusen und initiieren Tests an Menschen

Wissenschaftler in den USA haben herausgefunden, dass sie eine natürliche Komponente in Avocados, Broccoli und Gurken entdeckt haben, die "unglaubliche Anti-Aging-Effekte bei Mäusen" ausgelöst hat - und möglicherweise auch bei Menschen wirkt. Die Forscher, die mit der Untersuchung an einer kleinen Gruppe von Menschen begannen, sagten, dass Mäuse, die die NMN-Komponente in ihrem Wasser erhielten, eine Anzahl von nützlichen Wirkungen zeigten. Ihre

(Ergänzungen)