de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


Heilmittel für Krampfadern - 15 am häufigsten verwendet

Besonders bei Frauen sind Krampfadern sehr häufig. Etwa 25% aller Erwachsenen auf der Welt haben oder hatten bereits ein Problem mit Krampfadern. Meistens wird dieses Problem in den unteren Gliedmaßen beobachtet und verursacht viele Beschwerden und Schmerzen.

Lassen Sie uns Ihnen zeigen, welche Arten am häufigsten verwendet werden Krampfader-Heilmittel und erwähnen einige Hausmittel, die helfen können, das Problem zu lindern.

Krampf

Krampfadern sind ein Zustand, der auftritt, wenn die Venen zunehmen, sich dehnen und sich mit Blut füllen. Krampfadern sind in der Regel sehr sichtbar und erscheinen geschwollen und federnd unter der Haut und haben eine bläulich-rote oder violette Farbe. Oft werden sie von vielen Schmerzen begleitet.

Krampfadern werden normalerweise beobachtet, wenn Venen nicht richtig funktionieren. Die Venen haben Einwegventile, die verhindern, dass Blut in die entgegengesetzte Richtung fließt. Wenn diese Ventile versagen, kann sich Blut in den Venen ansammeln, anstatt dem normalen Fluss zum Herzen zu folgen. Angesichts dieser Ansammlung erweitern sich die Venen, um das Blutvolumen zu unterstützen und zu wachsen.

Dieses Problem wird hauptsächlich im Bereich der Beine beobachtet, die Venen haben, die weiter vom Herzen entfernt sind, was das Durchströmen des Blutes wesentlich erschwert. Und darin liegt die Gefahr dieses Zustandes.

Ursachen

Krampfadern entwickeln sich normalerweise in den folgenden Fällen und Bedingungen:

  • Schwangerschaft;
  • Menopause;
  • Alter über 50 Jahre;
  • Eine lange Zeit stehen bleiben;
  • Fettleibigkeit;
  • Familiengeschichte von Krampfadern.

Symptome

Die Hauptsymptome von Krampfadern sind sehr auffällig. Die wichtigsten sind:

  • Schmerz;
  • Schwellung;
  • Erweiterte Venen;
  • Verfärbung des Beines;
  • Beinflecken;
  • Geschwüre in schwereren Fällen.

Diagnose

Die Diagnose von Krampfadern ist in der Regel sehr einfach und einfach. Der Arzt wird wahrscheinlich zunächst die sichtbaren Beinvenen untersuchen und nach Schmerzen fragen.

Eine Ultraschalluntersuchung kann angefordert werden, um den Blutfluss zu überprüfen. Dieser Test ist nichtinvasiv und verwendet hochfrequente Schallwellen, um zu beurteilen, wie Blut durch Ihre Venen fließt.

Je nach Lokalisation kann ein Venogramm erstellt werden, um die Situation besser einschätzen zu können. Während dieses Tests wird ein Farbstoff in die Beine injiziert und eine Röntgenaufnahme wird aufgezeichnet. Aufgrund der Farbe kann sich der Arzt ein Bild davon machen, wie das Blut fließt.

Normalerweise sind Untersuchungen wie Sonographie und Venographie ergänzende Tests zur Diagnose. Sie werden verwendet, um zu untersuchen, ob es keine andere Störung gibt, wie ein Blutgerinnsel oder andere Blockaden, die Schmerzen oder Schwellungen in den Beinen verursachen.

Behandlung

Im Allgemeinen ist die Behandlung von Krampfadern konservativer. Wahrscheinlich wird Ihr Arzt vor der Verabreichung eines Medikaments oder einer Operation Ihnen raten, einige Änderungen an Ihrem Lebensstil vorzunehmen, anstatt aggressivere Behandlungen zu versuchen.

Arten von Remedy für Krampfadern

Unter den am häufigsten für Krampfadern verschriebenen Medikamenten sind:

1. Daflon

Daflon ist in der Behandlung von Krampfadern und anderen Erkrankungen, die Blutgefäße betreffen, weit verbreitet. Es wirkt durch zwei aktive Prinzipien: Diosmin und Hesperidin. Diese Verbindungen helfen, die betroffenen Venen zu schützen und sie zu entspannen.

Unter den berichteten Nebenwirkungen sind Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Schwindel, Schwellungen im Gesicht und Unwohlsein.

2. Venalot

Dieses Arzneimittel ist auch zur Behandlung von Krampfadern indiziert. Es verbessert die Durchblutung und reduziert Schwellungen im Bereich der Krampfadern.

Zu den berichteten Nebenwirkungen zählen Magenprobleme, Darmbeschwerden, Leberprobleme und Kopfschmerzen.

3. Antistax

Antistax ist ein Mittel gegen Krampfadern, das durch eine Substanz wirkt, die aus den Blättern der roten Traubenpflanze gewonnen wird. Diese Substanz zeigt entzündungshemmende Aktivität, zusätzlich zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen und zur Verbesserung der Blutzirkulation.

Die wichtigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Antistax gehören Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Nesselsucht, Hautunreinheiten und Bauchschmerzen.

4. Varizelle

Varicell ist ein Mittel gegen Krampfadern, das das Gefühl der Erschöpfung lindert und die Entstehung neuer Krampfadern verhindert. Sein Wirkprinzip ist Keratin, das Schmerzen lindert, Schwellungen reduziert und die Durchblutung verbessert.

Neben Tabletten ist es möglich, dieses Medikament in Form eines Gels zu finden, das hilft, die Symptome zu lindern, zusätzlich zu massieren, zu befeuchten und das Auftreten von Krampfadern zu verbessern.

Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und Magen-Darm-Beschwerden.

4. Novarrutin

Novarrutina ist eine pflanzliche Medizin, deren Wirkstoff Kastanie aus Indien ist, die Symptome wie Schmerzen, Brennen und Müdigkeit in den Beinen lindert.

Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Beschwerden, Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Muskelkrämpfe.

Haupthilfsmittel für Krampfadern

Die im Folgenden beschriebenen natürlichen Krampfadermittel bestehen aus Substanzen, die die Linderung und Verbesserung von Krampfadern fördern, sowie alternative Maßnahmen, die zur Verbesserung des Problems ergriffen werden können.

1. Kompression

Ihr Arzt kann die Verwendung spezieller Kompressionsstrümpfe empfehlen. Diese Socken finden Sie in jeder Apotheke oder Sanitätshaus und dienen dazu, genug Druck auf Ihre Beine auszuüben, damit das Blut leichter in Ihr Herz fließt. Sie helfen auch, Schwellungen zu verringern.

2. Ätherische Öle

Ätherische Öle können verwendet werden, um die Region der Krampfadern zu massieren. Sie sind sehr hilfreich bei der Deflation und Verbesserung der Durchblutung aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften.

3. Trauben

Eine gute Bitte ist, Traubensaft zu nehmen. Dies liegt daran, dass die Traube Resveratrol enthält, eine Substanz mit Eigenschaften, die zur Verbesserung der Blutzirkulation beitragen.

4. Knoblauch

Knoblauch bringt Krampfadern mehrere Vorteile, indem er hilft, den Kreislauf zu entlasten und zu verbessern. Es ist möglich, den Knoblauch in der eigenen Diät zu konsumieren oder in Form einer mit zerdrückter Knoblauchzehe und Alkohol hergestellten Salbe anzuwenden. Es wird empfohlen, die Salbe bis zu 4 mal pro Woche an der betroffenen Stelle zu verwenden.

5. Aloe (Aloe Vera)

Aloe Vera hat therapeutische und entzündungshemmende Eigenschaften, die bei der Behandlung von Krampfadern wirken. Es ist möglich, den Slug mittels heißer Kompressen in der Region aufzutragen.

6. Essig

Essig kann auch ein Hausmittel für Krampfadern sein, die Erleichterung in den Zustand bringt. Im Allgemeinen kann es direkt auf der Haut mit Krampfadern mit einem sauberen, mit Essig, vorzugsweise Apfel, angefeuchteten Tuch aufgetragen werden.

7. Grüner Lehm

Grüner Tonerde wurde in alternativen Behandlungen wegen seiner interessanten Eigenschaften gegen Hautprobleme eingesetzt. Es kann auch als Salbe in der Region der Krampfadern zur Schmerzlinderung angewendet werden. Es wird empfohlen, die Salbe bis zu 30 Minuten einwirken zu lassen und den Bereich zu spülen.

8. Reste von Kaffee

Der beliebte Kaffeesatz hat entzündungshemmende und stimulierende Eigenschaften, die die Blutzirkulation verbessern und die Schwellung der erweiterten Venen verringern. Zum Auftragen auf die Haut die Kaffeefraktionen einfach mit Wasser oder etwas Olivenöl anfeuchten und die Haut mit dem Produkt einmassieren. Es wird empfohlen, bis zu 3 Mal pro Woche für ca. 15 Minuten zu verwenden und dann den Bereich zu reinigen.

9. Infusion von Blättern

Es ist möglich, eine Infusion mit kochendem Wasser aus bestimmten Blättern wie Minze, Petersilie oder Lorbeerblatt und Kamille vorzubereiten. Nach etwa 5 bis 10 Minuten der Infusion wird empfohlen, die Füße und einen Teil der Beine in einem Eimer zu tränken. Ein solches Hausmittel gegen Krampfadern sollte mit Vorsicht verwendet werden, da es die Haut reizen kann. Es ist auch möglich, das gleiche mit Wasser, Salz und Apfelessig zu tun.

10. Indische Kastanie

Indische Kastanie, die sogar ein aktives Prinzip eines oben genannten Krampfadermittels ist, kann als eine häusliche Behandlung des Zustands verwendet werden. Kochen Sie etwa 50 Gramm der Nussschale in einem Liter Wasser. Zubereiteter Tee sollte sofort verzehrt werden, um eine bessere Durchblutung zu fördern und die betroffenen Venen zu entflammen.

Lebensstil ändert sich

Die folgenden Änderungen des Lebensstils können dazu beitragen, die Entstehung oder Verschlechterung Ihrer Krampfadern zu verhindern. Diese Änderungen umfassen:

  • Vermeiden Sie langes Stehen.
  • Abnehmen und / oder ein gesundes Gewicht beibehalten;
  • Üben Sie körperliche Übungen zur Verbesserung der Blutzirkulation;
  • Tragen Sie Kompressionsstrümpfe;
  • Heben Sie Ihre Beine an, wann immer Sie sich ausruhen oder schlafen.

Chirurgie

Krampfadern Operation ist nur angezeigt, wenn alle Änderungen des Lebensstils und Hausmittel funktionieren nicht und das Problem weiterhin Ihre Gesundheit schädigen. Während des traditionelleren Verfahrens, das eine Anästhesie erfordert, schneidet der Chirurg die Haut ab, schneidet die Vene und entfernt sie durch Einschnitte. Es ist jedoch ein sehr invasives Verfahren, das nur durchgeführt wird, wenn es wirklich notwendig ist.

Andere Behandlungen

  • Sklerotherapie: Dies ist die Injektion eines flüssigen oder chemischen Schaums, um eine erweiterte Vene zu blockieren.
  • Mikrosklerotherapie: Es hat das gleiche Prinzip wie das vorherige Verfahren. Es dient jedoch dazu, kleinere Venen zu blockieren.
  • Laser-Chirurgie: Es gibt bereits weniger invasive Operationen, die Lichtenergie verwenden, um die Problemader zu blockieren.
  • Intravenöse Ablationstherapie: Es ist ein Verfahren, das Hitzewellen und Radiofrequenz verwendet, um die Region der Krampfadern zu lösen.
  • Endoskopische Venenchirurgie: Bei dieser Operation wird ein kleiner beleuchteter Raum durch einen kleinen Einschnitt in die Haut eingeführt, um die Vene zu blockieren.

Im Allgemeinen neigen Krampfadern im Laufe der Zeit schlechter, wenn das Problem nicht behandelt wird. In den meisten Fällen helfen nur Änderungen in Lebensstil und Hausmitteln, das Problem zu verringern und keine ernsthaften Gesundheitsprobleme auszulösen. Wenn Ihr Fall jedoch schwerwiegend ist, können Krampfadern Geschwüre, Wunden und Herzprobleme entwickeln, die zu Venenrupturen führen können.

Also, wenn Sie Hausmittel versuchen und keine Verbesserungen sehen, ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren, um die Situation mit Vorsicht zu überprüfen und die beste Behandlung für Ihren Fall vorzuschlagen.

Zusätzliche Referenzen:


Neovlar Verhütungsmast?

Neovlar Verhütungsmast?

Kontrazeptive Methoden sind sehr wichtig für Frauen, nicht nur für die Verhütung von Schwangerschaft, sondern auch für sexuell übertragbare Krankheiten. Der Punkt ist, dass viele dieser Medikamente direkt die Spiegel bestimmter Hormone beeinflussen, was zu Veränderungen in den Messungen führen kann. Unter

(Heilmittel)

Heilmittel für Krampfadern - 15 am häufigsten verwendet

Heilmittel für Krampfadern - 15 am häufigsten verwendet

Besonders bei Frauen sind Krampfadern sehr häufig. Etwa 25% aller Erwachsenen auf der Welt haben oder hatten bereits ein Problem mit Krampfadern. Meistens wird dieses Problem in den unteren Gliedmaßen beobachtet und verursacht viele Beschwerden und Schmerzen. Lassen Sie uns Ihnen zeigen, welche Arten am häufigsten verwendet werden Krampfader-Heilmittel und erwähnen einige Hausmittel, die helfen können, das Problem zu lindern. Kra

(Heilmittel)