de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


Kokosnussöl bedeutet es?

Kokosöl wird immer beliebter. Es wurde schnell in ein Superfood gebracht, sogar in der Lage, Ihnen zu helfen, Gewicht zu verlieren. Bringt es nur gute Dinge oder tut Kokosnussöl wirklich weh?

Erhöhte Übergewichts- und Fettleibigkeitsraten sind in allen Schichten der Bevölkerung und in vielen Ländern der Welt zu beobachten. Das Wachstum dieser Indizes ist eng mit dem unzureichenden Nahrungsmittelkonsum und dem Seßhaften verbunden, die in Abhängigkeit von den modernen Gewohnheiten in der Gesellschaft zunehmen.

Um dieses Bild zu realisieren, versuchen viele Unternehmen jedes Jahr neue Produkte zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, mit dem Versprechen, dass diese bei der Gewichtsabnahme und Adipositaskontrolle helfen können. Das Angebot an Optionen für diejenigen, die abnehmen müssen, steigt nur und viele dieser Produkte bieten auch Vorteile zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

Diese rasende Suche nach einem Wunder Gewichtsverlust Lösung führt viele Verbraucher zu alternativen Lebensmitteln, Diäten und Ergänzungen suchen, die helfen können, lokalisierte Fett und Körpergewicht schneller und effektiver zu reduzieren.

Ist Kokosöl schlecht für Ihre Gesundheit?

Kokosnussöl ist auf dem Markt der Gewichtsabnahme bekannt geworden und steht auf der Liste der am meisten genannten Produkte, wenn es um Gewichtsabnahme geht, wobei es in Zeitschriften, Fernsehprogrammen und auf Websites über Fitness und Gesundheit an Bedeutung gewinnt. Viele Forschungen behaupten, dass Kokosöl mehrere Eigenschaften hat, einschließlich antibakterieller, antiviraler und antimykotischer Wirkung, die vielen Krankheiten vorbeugen.

Darüber hinaus haben einige Untersuchungen gezeigt, dass Kokosöl auch eine thermogene Wirkung hat, die lokales Fett reduziert, was einen der Hauptvorteile dieses Produkts in Bezug auf Gewichtskontrolle und Reduzierung von Körpermaßen, insbesondere im Bauchbereich, darstellt.

  • Mehr sehen: Ist Kokosöl wirklich das gesündeste?

Da es aber auch reich an Fetten ist, schadet Kokosnussöl, wenn es im Übermaß konsumiert wird. Daher ist es notwendig, vorsichtig mit den neuen Produkten zu sein, die auf dem Markt für Gewichtsabnahme auf den Markt kommen, da viele von ihnen im Hinblick auf die gesundheitlichen Vorteile, für die sie bekannt sind, nicht gründlich erforscht und bewertet wurden.

Aus diesem Grund fragen viele Leute, ob Kokosöl schlecht für die Gesundheit ist und ob alle Vorteile, die mit diesem Produkt verbunden sind, real sind. Es ist daher wichtig zu verstehen, was die Fakten über dieses Produkt sind, damit es bewusst konsumiert wird.

Was ist Kokosöl?

Der Kokosnussbaum ist ein Baum der Palmenfamilie und heißt Cocos nucifera . Diese Pflanze kann bis zu 30 m hoch werden und einige Wissenschaftler glauben, dass ihre Herkunft in der Region Südostasien liegt oder dass sie auch im Nordosten Südamerikas liegt Diese Pflanze hat eine große wirtschaftliche Bedeutung in der ganzen Welt, hauptsächlich in Brasilien Obst wird sowohl als Lebensmittel als auch als Rohstoff für die Herstellung zahlreicher Produkte verwendet.

Das Kokosöl wird kalt aus der Kokosnusspulpe extrahiert und dieses Verfahren kann handwerklich oder industriell durchgeführt werden. Das Endprodukt des Kokosnussöls kann in einem raffinierten, hydrierten, fraktionierten oder in seinem natürlichen Zustand verkauft werden. Für jede Art von Prozess, der bei der Herstellung verwendet wird, ist es möglich, ein Endprodukt mit unterschiedlichen Eigenschaften und unterschiedlichen Verwendungen zu erhalten.

Raffiniertes Kokosnussöl zum Beispiel wird am häufigsten für industrielle und kommerzielle Zwecke verwendet. Wenn dieses Produkt fraktioniert wird, werden die Fettsäuren, die natürlicherweise in Kokosnuöl enthalten sind, entfernt. Wenn es das Hydrierungsverfahren durchläuft, kann das endgültige Kokosnussöl eine längere Lagerfähigkeit haben, aber in diesem Fall wird es eine höhere Menge an Transfetten haben. Und schließlich ist das Kokosöl aus reiner Kokosnuss handgefertigt und natürlicher.

Wann und warum tut Kokosnussöl weh?

Kokosöl kann beim Kochen zur Herstellung verschiedener Rezepturen verwendet werden oder kann industriell zur Herstellung von Biodiesel, bei der Herstellung von Harzen für die chemische Industrie oder bei der Herstellung von Seife verwendet werden. Kokosöl, das als Nahrung verwendet wird, enthält mehrere Nährstoffe und viele Studien bewerten, ob dieses Produkt je nach seiner Zusammensetzung tatsächlich gesundheitliche Vorteile bringen kann.

Seit einiger Zeit fragen sich Wissenschaftler, ob Kokosöl gesund ist oder nicht. Es ist unbestreitbar, dass diese Nahrung eine beträchtliche Menge an Nährstoffen enthält und dass diese positiv im Körper wirken können. Ist dieses Essen wirklich gesund? Schädigt Kokosnussöl Ihre Gesundheit?

  • Mehr erfahren : Kokosöl - Was es ist, wie es funktioniert, Vorteile und wie es zu verwenden ist.

Es ist bekannt, dass alle Öle aus Mischungen verschiedener Fettsäuren gebildet werden und somit eine Mischung aus gesättigten, ungesättigten oder mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthalten können. Fettsäuren, die allgemein als schlechte Fette angesehen werden, werden gesättigte Fette genannt.

Kokosöl ist ein Produkt, das reich an Fettsäuren mittlerer Kettenlänge ist und 70% bis 80% seiner Zusammensetzung ausmacht. Ein Großteil der Fettsäuren in Kokosöl sind gesättigt und dies ist einer der großen Gründe für die Frage, ob dieses Lebensmittel gesund ist oder nicht.

Was sind die Fakten zu Kokosnussöl?

Kokosöl enthält viele Nährstoffe, die reich an Vitaminen sind, wie die Vitamine E, K und D, die Mineralien wie Eisen enthalten und hohe Anteile an Laurin-, Caprinsäure-, Palmitinsäure, Myristinsäure und Caprylsäure aufweisen gesättigte Fette. Es hat auch ungesättigte Fettsäuren, die als gesund angesehen werden, wie Linolsäure, Linolensäure und Ölsäure.

Viele Studien bewerten, ob Fette, die als schlecht angesehen werden, wie gesättigte Fette, tatsächlich gesundheitliche Probleme verursachen, wie zum Beispiel die Erhöhung des LDL-Cholesterins, was als gesundheitsschädlich angesehen wird. Es besteht jedoch ein Missverständnis über die Eigenschaften der Gruppe der gesättigten Fette, da diese sich chemisch voneinander unterscheiden und ihre Wirkung im Körper nicht immer dieselbe ist.

Einige dieser Fette werden zum Beispiel durch lange Kohlenstoffketten und andere durch kleinere Kohlenstoffketten gebildet. Die Forschung hat gezeigt, dass nicht alle gesättigten Fette den Cholesterinspiegel auf die gleiche Weise beeinflussen, und es kann zu Schwankungen bei der Erhöhung oder Verringerung dieser Raten kommen.

So enthält Kokosöl im Gegensatz zu anderen gesättigten Fetten eine größere Menge an Fettsäuren mittlerer Kettenlänge und verändert so sein Stoffwechselverhalten in Abhängigkeit von seinen strukturellen Eigenschaften. Dies bedeutet, dass die in Kokosnussöl enthaltenen gesättigten Fette nicht wie alle anderen gesättigten Fette wirken.

  • Mehr sehen: Kokosöl wirklich dünn?

Diese Frage wirft viele Kontroversen in der wissenschaftlichen Welt auf. Forscher der Brasilianischen Gesellschaft für das Studium der Adipositas und des metabolischen Syndroms (Abeso) haben beobachtet, dass gesättigte Fette mit einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen aufgrund des Anstiegs des schlechten Cholesterins (LDL) in Verbindung gebracht werden können. der Verbrauch dieses Nährstoffes.

Andere Studien sagen jedoch, dass diese Fette auch mit einem Anstieg des guten Cholesterins (HDL) assoziiert sein können und dass diese Fettsäuren auch antimykotische, antibakterielle und antivirale Eigenschaften enthalten können, was zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt.

Eine Studie, die mit einer Gruppe von Personen durchgeführt wurde, die acht Wochen lang mittelkettige Fettsäuren konsumierten, zeigte signifikante Ergebnisse der Gewichtsreduktion und des Körperfetts, wobei gezeigt wurde, dass sie wirksamer als andere Fettsäuren, wie Omega 6, waren.

Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung von Kokosnussöl

Genauso wie viele Studien zeigen, dass Kokosöl wesentlich zur Verbesserung verschiedener Aspekte der Gesundheit beitragen kann, gibt es auch viele andere Studien, die zeigen, dass Kokosöl schlecht ist und sich auch negativ auf den Körper auswirken kann.

Der Punkt ist, dass es noch keine wissenschaftlichen Beweise gibt, um die verschiedenen Vorteile, die mit Kokosnussöl verbunden sind, effektiv zu beschreiben, einschließlich Gewichtsverlust, Körperfettabbau und verschiedene Gesundheitsverbesserungen wie die Bekämpfung von Mikroorganismen schädliche Wirkungen, antioxidative Wirkung, Verbesserung des Aussehens von Haut, Haaren und Nägeln, unter vielen anderen.

Eine Tatsache in Bezug auf Kokosöl ist, dass dieses Essen wirklich ziemlich kalorienreich ist, mit etwa 117 Kalorien in nur einem Esslöffel, was bedeutet, dass es mehr Kalorien enthält als ein Esslöffel Butter oder Olivenöl. Dies bedeutet, dass ein übermäßiger Verzehr dieser Nahrung bei bestimmten Personen tatsächlich zu Gewichtszunahme und erhöhter Körperfettansammlung führen kann.

Es wird empfohlen, Kokosöl mäßig zu verwenden und jegliche Verwendung von Produkten ohne den Rat eines Gesundheitsexperten zu vermeiden. Regelmäßiges Follow-up des Arztes ist auch wichtig, um sicherzustellen, dass Sie gesunde Cholesterinspiegel in Ihrem Körper haben, wodurch mögliche Gesundheitsprobleme vermieden werden.

Zusätzliche Referenzen:


Mastmilch?  Und Licht?

Mastmilch? Und Licht?

Eine gemeinsame Zutat in verschiedenen süßen Rezepte wie Brigadier, Kuss, Pudding und andere Arten von Nachtisch gefunden ist Kondensmilch. Verantwortlich für die weitere Betonung der süßen Geschmack dieser Arten von Gerichten, kann das Produkt am Ende nicht mit vielen guten Augen von Menschen, die eine Diät folgen, um Gewicht zu verlieren oder sorgen über immer in guter Form und wollen nicht ein paar Kilo mehr zu gewinnen gesehen werden. Aber

(Nahrung für Diät)

9 Vorteile von Olive - für die es dient und Eigenschaften

9 Vorteile von Olive - für die es dient und Eigenschaften

Olive ist eine Frucht, die weit verbreitet ist, um verschiedenen kulinarischen Gerichten Geschmack zu verleihen. Zusätzlich zu einigen Kuriositäten, sowie seinen Sorten, für was es dient und den ernährungsphysiologischen Eigenschaften, werden wir die verschiedenen Vorteile von Oliven für unsere Gesundheit unten hervorheben. Kur

(Nahrung für Diät)