de.detiradugi.com
Artikel Über Fitness Und Den Menschlichen Körper


Kann Milch den Darm fangen oder freigeben?

Milch ist eines der am meisten konsumierten Lebensmittel und ist auch in einer Vielzahl von Rezepten vorhanden. Viele Menschen berichten von Magenbeschwerden und abführender Wirkung beim Trinken von Milch, während andere das Gegenteil, eine Verstopfung, berichten. Warum passiert das? Fängt die Milch den Darm auf oder lockert sie? Lass uns das jetzt verstehen.

Milch bietet viele gesundheitliche Vorteile. Es enthält genug Protein, das für Knochen und Blutdruck entscheidend ist. Einige Milchprodukte produzieren eine gute Verdauung, aber reine Milch kann für manche Menschen Verdauungsprobleme verursachen. Und abhängig vom individuellen Organismus und seinen Besonderheiten hält oder lockert die Milch den Darm.

Zusammensetzung von Muttermilch

Muttermilch bietet dem Neugeborenen ein komplettes Essen, das perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Obwohl es sich um eine ähnliche Zusammensetzung handelt, variieren seine spezifischen biochemischen Eigenschaften je nach der Frau, dem Zeitplan, der Fütterung, den Phasen des Stillens und sogar während der gleichen Fütterung.

Aber es ist wichtig zu wissen, dass die Zusammensetzung der Muttermilch sich sehr von der Milch unterscheidet, die wir auf dem Markt kaufen. Die Begründung, dass Milch keinen Schaden anrichtet, weil es unser erstes Essen ist, ist nicht stichhaltig.

Milch- und Verdauungsprobleme

Dr. Vikki Petersen, Gründer des Now Health Medical Center, ist sehr kritisch gegenüber Kuhmilch in der menschlichen Ernährung. Sie erklärt, was bei der Verarbeitung von Milchprodukten im Dünndarm passiert:

  1. Die Milch lähmt die Bildung von Glucosamin des Dünndarms, der für die Verteidigung der Gewebe verantwortlich ist. Es schädigt auch das Immunsystem und beeinflusst die wichtigen T-Zellen, die Asthma und Allergien verursachen können.
  2. Die große Menge an Protein und Phosphor in der Milch anderer Säugetiere schädigt die Wände des Organs.
  3. Milchprodukte haben sehr konzentrierte Chemikalien, die auch für den Dünndarm giftig sein können.
  4. Molkerei schafft eine Schleimhaut in der Auskleidung des Darms, die die Aufnahme anderer Nährstoffe verhindert und dadurch eine Entzündung verursacht.

Fängt die Milch den Darm auf oder lockert sie? Beide aufgrund von Laktoseintoleranz

Bei Durchfall und Verstopfung ist die Ursache eine Laktoseintoleranz. Die Antwort auf die Milchaufnahme hängt jedoch hauptsächlich von den individuellen Bedingungen, dem Stoffwechsel und der Ernährung ab.

Laktoseintoleranz ist eine häufigere Störung bei Erwachsenen, tritt aber auch in der Kindheit auf und kann umgekehrt werden. Es kann ein Ergebnis des Alterns oder einer Krankheit (Zöliakie, Gastroenteritis, Morbus Crohn) oder angeboren sein.

Was ist Laktoseintoleranz?

Laktoseintoleranz ist die Unfähigkeit der Verdauung von Zucker in Milch und deren Derivaten. Es kommt im Dünndarm vor, wenn der Körper nicht in ausreichender Menge das Verdauungsenzym Laktase produziert oder produziert, das Laktose, also Milchzucker, abbaut und abbaut. um es in Glukose und Galactose umzuwandeln.

Intoleranz ist nicht gefährlich, sondern eher üblich. Wenn Intoleranz in Form von Bauchschmerzen, Gas, Übelkeit, Durchfall auftritt. Es kann durch Diät, durch laktosefreie Milch und Ergänzungen des Enzyms Laktase vor der Aufnahme von Milch kontrolliert werden. Sie können Milch und Milchprodukte vermeiden und Alternativen wie Gemüsemilch oder Milch ohne Laktose verwenden.

  • Mehr sehen: Vorteile von pflanzlicher Milch und wie man es zu Hause macht.

Es kann auch den gegenteiligen Effekt haben, wie zum Beispiel Verstopfung, die mit Schwellungen, Krämpfen und ohne Evakuierung einhergeht.

Milch und Verstopfung

Die Milch, die wir in Supermärkten kaufen, kann Antibiotika und Hormone von den Kühen enthalten, die sie produziert haben. Obwohl der Prozess der Pasteurisierung durchgeführt wird, um die Bakterien zu eliminieren, die in der Milch entstehen, entfernt es auch Enzyme, Vitamine und wichtige Mineralien, die bei der Verdauung der eigenen Milch helfen.

Andere Informationen, die Verstopfung aufgrund von Milchaufnahme erklären, sind die Tatsache, dass Kühe in umfangreichen Kreationen mit Rationen gefüttert werden, anstatt zu grasen. Diese Ration kann solche Probleme bei Menschen verursachen, die empfindlich auf diese Art von Nahrung reagieren, die in die Milch gelangt.

Die Bildung von Schleim ist eine weitere Funktionsstörung, die durch die Milchprodukte und Derivate verursacht wird, die den Verdauungsprozess behindern und zu Verstopfung führen.

Arten von Milch und Alternativen

Viele Forscher behaupten, dass Magermilch und andere Sorten wie Semi-Skim weniger wahrscheinlich Verstopfungsprobleme verursachen.

Magermilch oder fettarme Milch ist in der Tat besser verdaulich als Vollmilch. Sowie nicht Magenprobleme verursachen, sind sie besser für die Gesundheit. Sie enthalten weniger Kalorien, so dass sie auch bei der Gewichtskontrolle helfen. Die Vermeidung von Vollmilch kann auch die Aufnahme gesättigter, schädlicher Fette in das Herz verringern.

Es gibt andere Arten von Milch, die Sie als Alternative verwenden können. Soja zum Beispiel wird empfohlen für alle, die unter Verstopfung leiden. Es gibt immer noch Ziegenmilch oder sogar Gemüsemilch wie Mandeln, Hafer und Reis.

Mehr sehen:

  • Wie man Sojamilch zu Hause macht.
  • Vorteile von Ziegenmilch für Gesundheit und Fitness.

Mengen und Mischungen

Ein weiterer Grund, warum Milch den Darm hält oder lockert, kann Milch sein, die mit bestimmten Zutaten gemischt ist. Zum Beispiel kann ein Glas Milch für Sie gesund sein, aber ein Glas Schokoladenmilchpulver, nicht so sehr. Das Mischen von Milch mit Eis und anderen Lebensmitteln ist ebenfalls ein Beispiel dafür.

Mengen können auch das Ausscheidungssystem stören. Ein Glas Milch pro Tag kann keinen Schaden anrichten, aber zwei oder drei, ja. Achte darauf.

Die Milch und die Babys

Babys leiden auch unter Verstopfung. Wenn sie in der Stillphase sind, haben sie eher Kuhmilch geschluckt, weil Muttermilch diese Art von Störung kaum verursachen würde.

Muttermilch lässt sich in diesem Alter viel leichter von Kindern metabolisieren. Aber die Symptome der Verstopfung bei Babys sind schwieriger zu diagnostizieren. Wenn sie gestillt werden, ist der Stuhlgang natürlich geringer. Konsultieren Sie den Kinderarzt Ihres Kindes, wenn sie Symptome zeigen.


Red Meat Fatten sogar?

Red Meat Fatten sogar?

Rotes Fleisch gehört zu den wichtigsten Eiweißquellen und wird daher für Menschen empfohlen, die an Gewicht zunehmen möchten. Auf der anderen Seite können Menschen, die abnehmen wollen, einige Probleme haben, wenn sie zu viel rotes Fleisch konsumieren. Viele behaupten, dass rotes Fleisch fett ist, weil es oft mit hohem Fettgehalt und Gewichtszunahme verbunden ist. Mag

(Nahrung für Diät)

Hüttenkäse oder Ricotta - Was ist das Beste für Diät?

Hüttenkäse oder Ricotta - Was ist das Beste für Diät?

Werden Käse und Diät kombiniert? Alles hängt davon ab, wie das Essen verwendet wird. Zusätzlich zu dem Wissen, wie man die Zutat in Maßen konsumiert, ist es wichtig zu wissen, welche Art von Käse am besten geeignet ist, um die Ziele innerhalb des Nahrungsmittelprogramms zu erreichen. Quark oder Ricotta? Werf

(Nahrung für Diät)